Kurzmitteilung

Über die Ausstellung

Astrid Lindgren gab mit Pippi Langstrumpf einst den Startschuss für eine neue, moderne Sicht auf Kinder, ihre Bedürfnisse und ihre Rechte. Seitdem sind in Schweden viele Kinderbuchfiguren und Geschichten in diesem Geist entstanden, geliebt und gelesen in der ganzen Welt. Einige davon werden in dieser Ausstellung vorgestellt.
In der interaktiven Ausstellung begegnen Kinder in neun nachgestalteten Buchszenen bekannten schwedischen Geschichten und Kinderbuchfiguren von Pija Lindenbaum, Barbro Lindgren, Sven Nordqvist, Ulf Nilsson, Jujja Wieslander, Martin Widmark, Stina Wirsén und Pernilla Stalfelt. Und es gibt eine ganze Reihe neuer literarischer Freunde zu entdecken, unter anderem die Schmeißfliege Astrid von Maria Jönsson. Außerdem lädt eine Leselandschaft nach dem bekannten schwedischen Bibliothekskonzept Rum för Barn mit vielen Büchern zum Schmökern, Malen und Träumen ein.
Im Rahmenprogramm, das sich über das ganze Jahr 2016 erstreckt, finden Workshops, Lesungen, Filmtage, Tanz- und Theatervorstellungen für Kinder sowie Fachdiskussionen im Felleshus (Gemeinschaftshaus) der Nordischen Botschaften und an anderen spannenden Orten für Kinder in Berlin und in weiteren deutschen Städten statt.
Die Ausstellung richtet sich vor allem an Kinder zwischen 3 und 10 Jahren.
Eine Ausstellung der Schwedischen Botschaft in Berlin in Zusammenarbeit mit dem Schwedischen Institut in Stockholm.